Navigation überspringen

14. Sitzung / Zusammenfassung, Besprechung und Evaluation

Was bisher geschah...

  • Sie kennen eine Möglichkeit, das Thema Sonate, Sinfonie bzw. Sonatenhauptsatzform in der allgemeinbildenden Schule auf eine sehr praktische Art zu unterrichten.
  • Sie kennen die Unterschiede zwischen den Analysemodellen der Sonatenhauptsatzform und der Sonatenrondoform.
  • Sie kennen strukturelle Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Gattungen Sonate, Arie und Konzert (in Bezug auf Kompositionen der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts). 
  • Sei kennen die Unterschiede zwischen den Modellen der Sonaten- und Sonatenrondoform.
  • Sie kennen eine systematische Herangehensweise an eine musikalische Analyse. 
  • Sie kennen verschiedene Strategien für die Formfunktion Reprise.
  • Sie kennen bekannte Modelle zur Beschreibung von Überleitungen.
  • Sie können die Begriffe Formfunktion, Hauptsatz, Überleitung, Seitensatz und Schlussgruppe erklären und Merkmale benennen, an denen man diese Formfunktion oftmals erkennen kann.
  • Sie wissen um die Probleme bei der Bestimmung des Seitensatzes.
  • Sie haben ein Verständnis für Form- und Satzmodelle wie Periode, Satz, Kadenz, Aria-di-Fiorenza4–1 (fa-ut) ModellPendelharmonik, Fonte, Monte, Quintanstiegsmodell mit Zwischendominanten u.a.
  • Sie kennen das Gliederungsmodell nach H. Chr. Koch und können es analytisch gewinnbringend einsetzen. 
  • Sie kennen Autoren, die sich mit der Theorie der Sonatenform beschäftigt haben.

N.N.

Dauer:
70 Minuten
Arbeitsform
Besprechung (Meeting-Room)

Hier wird noch ein Inhalt ergänzt...

Evaluation

Feedbackrunde zur Planung und zum Verlauf dieses Seminars.

Schlussrunde

Abschluss des Seminars.