Navigation überspringen

IM 2 - OER und das WWW / Dozent: Prof. Dr. Ulrich Kaiser

Modul Interdisziplinäres Modul 2 (IM) 2 - Seminarbeschreibung

Seminarbeschreibung: OER? Wofür denn dieses viele Geld? – Seit die UNESCO im Jahr 2002 den Begriff ›Open Educational Resources‹ (OER) geprägt hat, erhielt die dahinter liegende Idee sowohl auf internationaler Ebene als auch in vielen OECD-Ländern Auftrieb. Ursache hierfür dürfte insbesondere die wachsende Bedeutung digitaler Medien für das Lehren und Lernen gewesen sein. In Deutschland hielt man dagegen noch im Jahr 2011 das Thema OER für wenig zukunftsträchtig und den Mangel an digital verfügbaren Unterrichtsmaterialien für unproblematisch. Eine eklatante Fehlein­schätzung, die spätestens 2020 durch die weltweite Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 (Corona-Pandemie) offensichtlich geworden ist und deren Revision nun aktuell auch in Deutschland zu einer verstärkten Förderung des Themas OER geführt hat. Dieses Seminar bietet eine erste An­näherung an das Thema OER durch Bereitstellung von Informationen und der Thematisierung gängiger Missverständnisse. Ziel ist es dabei, wich­tige Aspekte wie zum Beispiel das Urheberrecht und die Creative-Commons-Lizenzen zu erörtern, Perspektiven der Medienpädagogik und der Medienkompetenz anzusprechen sowie die Frage nach der sozial-gesellschaftlichen Relevanz von OER zu stellen. Darüber hinaus soll es auch um den praktischen Umgang mit OER gehen, also um das Besprechen eigener Ideen, die nach Möglichkeit realisiert und auf der neuen, offenen Lernplattform für Musik an der HMTM veröffentlicht werden.

Hinweis: Das Seminar ist nach dem Inverted Classroom Model (ICM) organisiert. Die ersten vier Sitzungen finden – sofern es der Gesundheitsschutz in Zeiten der Corona-Pandemie zulässt – als Präsenzveranstaltungen statt (alternativ als Online-Meeting). Die technischen Kompetenzen, die Gegenstand  der 6. und 7. Sitzung sind, können in Präsenzveranstaltung oder – selbst gesteuert – am eigenen Rechner zu Hause erarbeitet werden. Die Wochen der 9. bis 11. Sitzung dienen der Realisierung eines individuellen OER-Projekts, die Projekte werden von mir nach Absprache betreut. Die abschließenden Sitzungen (12. bis 15. Sitzung) dienen der Besprechung, ggf. Überarbeitung und Veröffentlichung der Projekte und werden nach Möglichkeit als Präsenzveranstaltungen stattfinden.    


Weitere Informationen: Im Folgenden finden Sie Informationen zu Seminarzielen und Leistungsnachweisen sowie die Planung einzelnen Seminarsitzungen (im Menu links). Der Lehrgang ist offen, eine Betreuung und die Präsenzveranstaltungen sind jedoch nur für alle an der HMTM eingetragenen Studierenden möglich. Bei Fragen zu diesem Seminar kontaktieren Sie mich bitte über meine Mailadresse der HMTM (Schema: vorname.nachname@hmtm.de). 

Seminarziele

  • Sie kennen die Möglichkeiten und Probleme, die rund um das digitale Lehren und Lernen auftreten. 
  • Sie kennen die Grundzüge des Urheberrechts, die Creative-Commons-Lizenzen sowie die rechtlichen Probleme, die für das Lehren und Lernen von Musik von Bedeutung sind.
  • Sie kennen die Idee von Open Content und können mit OpenSource Software offene Bildungsmaterialien gestalten.
  • Sie haben nach eigenen Ideen eine Open Educational Resource (Web-Tutorial, Film, PDF-Unterrichtseinheit etc.) erstellt und veröffentlicht.

Leistungsnachweise

Modulprüfung: interdisziplinäre Leistungen

Prüfungsart: Werkmappe, die die Bearbeitung von bis zu drei Aufgaben (im Umfang von insgesamt bis zu 20000 Zeichen) enthält.
Bearbeitungszeit: 2 Semester, Abgabe erfolgt spätestens am Ende der Unterrichtszeit des 8. Semesters)
Regeltermin: 7. und 8. Semester
Bewertung: mit „bestanden/nicht bestanden“ bewertete Studienleistung
Inhalt: wissenschaftliche Kompetenzen (interdisziplinär)

Beispiele für Ausgestaltungsmöglichkeiten

  • Tutorial (Web) mit Text, Audiobeispielen und Bildern
  • Video (MP4) mit Storyboard und Skript
  • Unterrichtseinheit (PDF)

zu einem selbst gewählten Thema der Musiktheorie, Musikwissenschaft, Musikpädagogik, Instrumentaldidaktik oder allgemeinen Schulpädogogik. Bitte sprechen Sie das von Ihnen gewählte Thema vor der Ausarbeitung mit mir ab.

Literatur

  • Michael Kerres, Mediendidaktik. Konzeption und Entwicklung mediengestützter Lernangebote, München 42018.
  • Patricia Arnold, Lars Kilian, Anne Thillosen, Gerhard Zimmer, Handbuch E-Learning, Bielefeld 52018.